Die 11 närrischen Paragraphen der Session 2018/2019

Paragraf 1:

Wir, das Kinderprinzenpaar, möchten gerne das Dreigestirn der

KG Eulenberg & das Prinzenpaar der KV Die Westerwaldsterne nebst Gefolge richtig kennen lernen.

Wir verfügen daher, dass im November ein „Kennenlernfest“ auszurichten ist.

Die Organisation dieses Festes – ist natürlich Sache der Großen! Lasst euch mal was Schönes einfallen!

 

Paragraf 2:

Da Prinz Nils und sein Adjutant Fritz bei der Jugendfeuerwehr voll dabei sind, werden die Jugendfeuerwehr und auch die Großen des Löschzuges Uckerath verpflichtet, mit „alle Mann“ am Rosenmontagszug teilzunehmen und zwar - mit dem größten dampfenden Karnevalswagen!

Bei der Rathauserstürmung haben Sie uns mit großem Feuerwehrfahrzeug und  mit Martinshorn und Blaulicht vorzufahren.

Auch haben sie nach der Messe am Karnevalssonntag für uns an der Kirche zusammen mit den Jungfunken vom Zippchen Spalier zu stehen.

 

Paragraf 3:

Da Prinzessin Sophie schon lange bei den Westerwaldsternen tanzt, wird hiermit das Jugendtanzchor der Westerwaldsterne verpflichtet, beim Kinderkarneval der Jugendabteilung der KG „Remm Flemm“ zusammen mit ihren Trainerinnen und Betreuerinnen ihre Tänze aufzuführen.

Das Damenkomitee „Mir hale Pool“ soll uns an dem Kinderkarneval mit feinsten

Kuchenkreationen überhäufen, damit eine ausreichende Versorgung „vun de Pänz“ gesichert ist.

 

Paragraf 4:

Die Prinzenburg wird traditionsgemäß bei Picasso Pizza eingerichtet! Der Pizza-Chef Ali hat unsere Hochburg bunt und karnevalistisch zu schmücken und uns immer mit „lecker“ Essen und Trinken zu versorgen.

Außerdem bekommt er den Spezialauftrag, uns - das Kinderprinzenpaar und sein Gefolge - beim Rosenmontagszug mit warmen Pizzabrötchen zu stärken, wenn wir an unserer Prinzenburg vorbeiziehen.

 

Paragraf 5:

„Dreimol Null es Null bliev Null“ – jo datt wisse mer doch längs! Die Lehrer und Lehrerinnen von Prinzessin Sophie, Prinz Nils, Ehrendame Emma und Adju Fritz werden dazu verdonnert, uns in der langen und anstrengenden Session mit jeweils drei Hausaufgabengutscheinen zu unterstützen. Bei den Schulauftritten an Weiberfastnacht sollen sie sich dann dem Motto entsprechend als Steampunks verkleiden und sich uns auf den Schulsitzungen auch zeigen.

 

Paragraf 6:

Die Geistinger Garde soll - angeführt von meinem Papa - bei der Prunksitzung der KG Remm Flemm in Begleitung ihrer Trommler gemeinsam mit uns lautstark einmarschieren und dort auch ihre Tänze aufführen.

 

Paragraf 7:

Das Tanzcorps von Ehrendame Emma - die Jungfunken vom Zippchen - und die Fußballmannschaft von Adju Fritz – die C-Jugend des SCU - sollen für uns beim traditionellen Anstoß auf dem Öckerother Fußballplatz Spalier stehen.

 

Paragraf 8:

Wir wünschen uns, dass Heinz-Peter und Rosi von der Fa. Harth dem Kinderprinzenpaar für den Kinderprinzenwagen den schönsten Traktor mit Fahrer zur Verfügung stellt, der uns dann sicher durch alle drei Züge ziehen wird.

 

Paragraf 9:

Unser Bürgermeister Klaus Pipke und sein Stellvertreter und Ortsbürgermeister Thomas Wallau sollen „Kinderprinzenallee“-Schilder entwerfen, in „de Jasse vun de Öckerother Pänz montiere“ und feierlich enthüllen.

Damit wir der Nachwelt erhalten bleiben, mögen sie außerdem prüfen, ob wir un sin das „goldene Buch“ der Stadt eintragen können – eventuell auch nur als Sondereinlage.

 

 

Paragraf 10:

Die KG Remm - Flemm wird verpflichtet, bei jedem Auftritt des Kinderprinzenpaares dieses mit mindestens 10 Personen aus der Karnevalsgesellschaft, mit 5 Möhnen vom Damenkomitee „Mir hale Pool“ und 5 Prinzenkurieren zu begleiten. Nein, nein - die Mitglieder der Kleinen KG dürfen dabei nicht mitgezählt werden.

Wird diese Einsatzstärke bei allen Auftritten bis Weiberfastnacht nur einmal nicht erreicht, so werden „Strafzölle“ fällig. Für diesen doch unwahrscheinlichen Fall wird verfügt:

 

  • ·Die große KG wird uns - das Kinderprinzenpaar und sein Gefolge - zu

     einem All-inclusive-Essen bei McDonald ́s einladen.

 

  • ·Die Möhnen haben ein Pizzaessen mit Getränken für uns zu übernehmen.

 

  • ·Und die Jugendabteilung des Remm - Flemm muss uns ein Eis-Essen spendieren.

 

 

Paragraf 11:

All Jecke werden aufgerufen, an Rosenmontag Karneval zu feiern, Ihre Häuser schön bunt zu schmücken, sich mit Kostüm zu verschönern, zum Rosenmontagszug zu eilen und lauthals „noh Kamelle ze rofe“.

So soll es sein!

 

Verkündet am 10.11.2018 im Rosensaal „zo Öckeroth“.

Getreu dem diesjährigen Motto:

 

„Mit Volldampf durch alle Jasse,

Öckerother Pänz sin klasse!“

 

Prinz Nils I. und Prinzessin Sophie I.